Handeln können wir immer nur im Jetzt! Nutze den Moment!

Bevor ich meine Ausheilung von rheumatoider Arthritis während der HeilÜbungen erreichte, verbrachte ich Tage, Wochen, Monate und sogar Jahre mit den verschiedensten Problemen, mit kleineren und größeren Kümmernissen und Irrtümern, die im Laufe meiner chronischen Gelenkerkrankung deutlicher zutage traten, indem sie mein eigenes HeilÜben zunächst ab und an verzögerten und behinderten. Bis ich mich mit ihnen auseinandersetzte.

Das führte dazu, dass ich eigene Energie sparen und meine Kräfte besser einsetzen konnte, was zum Gelingen meines HeilÜbens beitrug.

Für alles was wir tun, brauchen wir Energie. Also auch für alles, was wir uns neu erarbeiten. Und nun haben Sie sich vorgenommen, sich mit den HeilÜbungen zu beschäftigen. Auch das braucht Energie. Woher bekommen wir diese, wenn doch schon der Alltag, die Erkrankung, die Medikamente und mögliche Folgeerkrankungen usw. Kraft und Zeit binden?

Überlastungen ziehen Energie von uns ab, ohne dass wir Energie daraus zurück bekommen. Es lohnt sich, solche übermäßigen Belastungen genauer zu betrachten. Auch in den folgenden Punkten können wir Energielecks finden, verringern und sogar schließen:

Selbstmitleid und Krankheitsgewinn

Aufschieberitis

Problemmix

Zielkonflikt

zwischenmenschliche Kommunikation

Zum nächsten Artikel bitte hier entlang:

Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören!

Laureen und das HeilÜben-Team

Kontaktieren Sie uns für Buchungs- oder Geschäftsanfragen:

Wenn Sie mehr über meine Erfahrungen mit der Ausheilung meiner rheumatoiden Arthritis vor über 20 Jahren und das HeilÜben lesen möchten, finden Sie hier eine Übersicht:

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close